Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Action Blue

*2012, 172cm
Action Breaker Heartbreaker Nimmerdor
Bacarole
Jarme v.T.Steentje Lys de Darmen
Freja
La Cucaracha Chacco-Blue Chambertin
Contara
La Granada Landor S
Grandy v. Grandeur

Zugelassen für:

Mecklenburg, OS-International, Rheinland, süddt. Verbände, Westfalen, Hannover

Decktaxe:

€ 800,-  zzgl. 7% Ust.

WFFS positiv

Rittigkeit trifft Springvermögen

Parcourstalent internationalen Zuschnitts. Action Blue unterstrich seine herausragende Perspektive bereits bei ersten siegreichen Auftritten in Springpferdeprüfungen. Auch seine HLP absolvierte er mit Bravour: Springen 9,0 bzw. 9,5, Rittigkeit 10,0. Mit gesamt 9,01 gehörte er zu den Besten in einem starken Prüfungsfeld.

Seinen Nachkommen vererbt Action Blue seine sportliche Aufmachung, seine Bergauf-Galoppade und seinen umgänglichen Charakter.

Der in Belgien gezogene Vater, der Heartbreaker-Sohn Action-Breaker, war mit dem Spanier Sergio Alvarez Moya u.a. bei den Weltreiterspielen 2010 in Lexington/USA und 2014 in Caen/FRA erfolgreich. Zudem war er 2010 Dritter im Großen Preis von Aachen, platzierte sich 2011 im Weltcup-Finale von Leipzig und stand 2012 im siegreichen Nationenpreis-Team in Barcelona/ESP. Nur wenig im Zuchteinsatz, stellte er mit hoher Frequenz Toppferde, wie Fixdesign Funke Van’t Heike/Christian Ahlmann, AD F 16/Athina Onassis/GRE, Dobra de Porceyo, Cardero und Elixir ST. Drei gekörte Söhne sind in Deutschland registriert, darunter noch der OS-Reservesieger, HLP-Sieger und Bundeschampionats-Qualifikant Actender PS.

Der Muttervater Chacco-Blue, selbst Dritter im Großen Preis von Aachen und Sieger im Großen Preis von Neumünster, führt seit 2017 das WBFSH-Ranking der weltbesten Springvererber an. Allein bei den Weltreiterspielen 2018 in Tryon/USA ging die rekordverdächtige Zahl von acht seiner Nachkommen an den Start. Über 40 seiner Söhne wurden gekört. Die Töchter des Chacco-Blue sind nicht minder erfolgreich. So stammt das mit einem Zuschlagspreis von 2,4 Millionen teuerste Pferd der 39. P.S.I. Auktion, Stakkariealla, aus einer Chacco-Blue-Mutter.

Aus der Großmutter La Granada stammt die in der internationalen Youngster-Tour erfolgreiche La Martina vd Leuba.

Es folgen im Pedigree der Bundeschampion und S-Sieger Landor S, der dreifache Derby-Sieger und mit 1,5 Millionen Mark Gewinnsumme erfolgreichste Springhengst seiner Zeit, Grandeur, sowie die westfälische Vererberlegende Pilot.

Die Urgroßmutter Grandy brachte noch den in S-Springen erfolgreichen Armani. Die vierte Mutter First Class (Sportname St. Ludwig’s First Class) platzierte sich unter Jessica Kürten/IRL in Hachenburg, Rulle und Paderborn.

Dem hannover‘schen Mutterstamm der Jasminblatt entspringen noch der gekörte und ebenfalls bei uns stationierte Bundeschampion Carloy. Außerdem noch international erfolgreiche Springpferde wie Garlic/Heinrich-Wilhelm Johannsmann, Prestige/Franke Sloothaak, Stella/Meredith Michaels-Beerbaum und Victoria Max-Theurers Grand Prix-Stute Blind Date.

Action Blue: Die Zukunft gehört ihm!

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle