Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Casanova

*1997, 168cm
Cadillac Caletto II Cor de la Bryère
Deka
Kausa Freemann
Folia
Chanell I Casino Boy xx Levanter xx
Gleann Buidhe xx
Lady Legende Liguster
Legende

Zugelassen für:

Mecklenburg, OS-International, Rheinland, süddt. Verbände, Westfalen, Hannover 

Decktaxe:

€ 1.000,--

Erfolgreich rund um den Globus

Nach langjährigem Einsatz im internationalen Springsport kommt der Holsteiner Casanova seit 2015 erstmals auf breiterer Basis zum Deckeinsatz. In der schweren Klasse etabliert durch Alexandra Heinzmann, war er mit Christina Liebherr (SUI), Mubarak Yousuf A S Al Rumaihi und Ali Bin Khalid Al Thani (QAT) über Jahre in internationalen S-Springen erfolgreich, 2012 u. a. Zweiter im Großen Preis von s’Hertogenbosch und hoch platziert beim CHIO Aachen. Noch 2014 gewann er den Großen Preis von Dubai (UAE) und qualifizierte sich zum Weltcupfinale in Lyon (FRA). Züchterisch ist Casanova noch annähernd „jungfräulich“, aus zwei Probesprüngen im Jahre 2002 resultieren allerdings bereits zwei erfolgreiche Springpferde. Über die väterliche Urgroßmutter Folia (Mutter zu Capitol I und II sowie Latus I und II, Stamm 173) sowie die mütterliche Urgroßmutter Legende, gleichsam Urgroßmutter zu Cento/Otto Becker (Stamm 2137) sind hier zwei der besten Mutterstämme Holsteines zusammengeführt worden.

Der Vater Cadillac, einer der wenigen Söhne des hoch wertvollen Caletto II und eng stammverwandt zum Jahrhundertvererber Capitol I, war selbst langjährig mit Peter Wetzel in S-Springen erfolgreich und ist als klarer Springpferdevererber einzutaxieren, denn seine Nachkommen schafften in selten hoher Frequenz den Sprung in die schwere Klasse. Die Mutter Chanell I, abstammend von dem wertvollen und prägenden Vollblüter Casino Boy xx, brachte acht erfolgreiche Springpferde, davon drei in Klasse S. Sie  ist Halbschwester der Viola XI (v. Caletto II), die in Cento (Mannschafts-Olympiasieger mit Otto Becker), Casado und Zento (NED) drei gekörte Hengste stellte. Casado’s Vollschwester Legende IX brachte ihrerseits den geschätzten Vererber Nekton. Die Großmutter Lady Legende war selbst sporterfolgreich und brachte aus Anpaarung mit Lord den Holsteiner Verbandshengst Ligorett. Ihr Vater Liguster war Siegerhengst der Holsteiner Körung. Die Urgroßmutter Legende war u.a. mit Reiner Hedde Siegerin im Großen Preis von Rom. Casanova repräsentiert den traditionsreichen Holsteiner Stamm 2137. Daraus gingen u. a. die gekörten Hengste Camparino (Ldb. Schwaiganger, internat. erf. m. Helmut Schönstetter), Carte d‘ Or, Chronist, Close Up VA und die erfolgreichen Springpferde Classicer/Karsten Huck bzw. Lamarque/Karl Brocks hervor.

Casanova: Ein Musterbeispiel für Härte und Belastbarkeit, aus bestem Stamm!

Eigentümer: Quatar Armed Forces

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle