Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Fürst Romancier

*2004, 174cm
Fürst Heinrich Florestan I Fidelio
Raute
Dawina Donnerhall
Wibke
Ronja Romancier Rosenkavalier
Finale
Edwina Winston
Edmona

Zugelassen für:

Finnland, Hannover, Italien, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, Schweden, süddt. Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,--

Beschälerpersönlichkeit von europaweiter Magnetwirkung 

Der bedeutende Fürst Romancier steht für schier unglaubliche Vererbungsleistungen: Bei den Bundeschampionaten in Warendorf 2015 triumphierte seine Tochter Fasine als Championesse der sechsjährigen Dressurpferde, bei den Fünfjährigen gab es gleich drei hoch platzierte Finalisten von Fürst Romancier, ebenso war er bei den Reitpferden erneut im Vorderfeld präsent. Fasine, 2012 Siegerstute der Oldenburger Elitestutenschau, war mit 1,3 Millionen Euro auch Preisspitze der PSI-Auktion 2015 und ist Vollschwester zur den gekörten Hengsten For Romance I und II. For Romance I, Kör- und Hauptprämiensieger in Oldenburg, war mit 750.000 Euro ebenfalls Preisrekordler und gab im Herbst 2015 einen fulminanten Einstand als Hengstvater. For Romance II war 2015 Prämienhengst. Insgesamt kann Fürst Romancier auf 27 gekörte Söhne verweisen. Schon oft bereicherte Fürst Romancier mit starken Kontingenten die Bundeschampionate, u. a. 2016 mit der Bronzemdaillengewinnerin Farosa PS. Auch auf Reitpferdeauktionen ist er stets mit von der Partie, u. a. war sein Sohn Fürst Pückler 2014 Spitzenpferd in Vechta. Die inzwischen bis zur Klasse S auffallend erfolgreiche Nachzucht brachte Fürst Romancier in die Spitzengruppe aller deutschen Dressurhengste lt. FN-Zuchtwertschätzung (148 Punkte). 

Fürst Romancier war selbst Hauptprämiensieger, 2009 erfolgreichster Hengst seines Jahrgangs auf der Weltmeisterschaft der fünfjährigen Dressurpferde und wurde in der Finalqualifikation auf dem Bundes­championat Zweiter mit 9.0, ehe er im Finale wie auch auf der Dressurpferde-WM Rang vier belegte. Höchstnoten im Bereich 9,0 bzw. 9,5 wurden ihm bereits in seiner Hengstleistungsprüfung für Rittigkeit und Grundgangarten attestiert.

Der Vater Fürst Heinrich war selbst Dressurpferde-Weltmeister und lieferte in seinem kurzen züchterischen Wirken herausragende Pferde wie die 2011-er Dressurpferde Weltmeisterin Woodlanders Farouche, ferner in Fürstenball und Van the Man zwei Oldenburger Siegerhengste. Der Muttervater Romancier entstammt der vielfach olympisch erfolgreichen Mutterlinie der Dodona und hat sich als Muttervater bedeutender Vererber (u. a. auch Don Romantic) in den Annalen der weltweiten Dressurpferdezucht nachhaltig verewigt. Fürst Romancier vertritt den wertvollen Original-Oldenburger Mutterstamm der Edoste, der 15 gekörte Hengste, u.a. den Bundeschampion und EM-Starter Exupéry, den Vize-Bundeschampion Landjuwel Gold, den Olympioniken Petit Prince/Ellen Bontje, ferner den Grand Prix-Sieger Avignon (Deutscher Meister mit Thomas Schmitz) und die internationale S-Springsiegerin Questa Vittoria/Thomas Kleis hervorbrachte. 

Fürst Romancier: Ein Champion-Macher besonderer Güte

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle