Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü TG-Samen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Hotline

*2003, 171cm
Hofrat Gribaldi Kostolany
Gondola II
Habsburg II Guter Planet
Helvetia II
De Nira De Niro Donnerhall
Alicante
Waleska Wendepunkt
Baroness v. Busoni xx

Zugelassen für:

Dänemark, Finnland, Hannover, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddt. Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,--

Überragende Vererbungsleistung auf dem Bundeschampionat und Grand Prix-Sieger

Hotline ist ein Reitpferdemacher par excellence. Er hält vererbungstechnisch, was er als hannoverscher Körsieger 2005 und HLP-Sieger 2006 auch selbst unter dem Sattel beweist. Inzwischen wurden zahlreiche Nach­kommen auf Reitpferdeauktionen vermarktet und erfreuen sich wegen ihrer hohen Rittigkeit außerordentlicher Beliebtheit bei den Reitern. Neun Söhne sind bereits gekört und Sirikit wurde 2010 Siegerstute in Dänemark. Die Nachzucht verschaffte ihrem Vater den hoch abgesicherten Zuchtwert von 141 Punkten lt. FN-Zuchtwertschätzung 2013. Hotline selbst war bereits siebenjährig in Klasse S erfolgreich, gewann das Dänische Bundeschampionat und siegte achtjährig auf der Dänischen Körung in Herning im Prix St. Georges und hat inzwischen Grand Prix und GP Spécial gegen internationale Konkurrenz gewonnen. 
Der Vater Hofrat war Reservesieger der Trakehner Körung in Neumünster 2000, ging später erfolgreich bis Intermediaire I und stellte bisher fünf gekörte Söhne. Muttervater De Niro, u. a. Sieger im Deutschen Dressur-Derby und vielfach Grand-Prix-erfolgreich, ist die amtierende Nummer 1 im WBFSH-Ranking der Dressurpferdeväter. 2008 wurde De Niro Hannoveraner Hengst des Jahres. Die Großmutter Waleska brachte aus der Anpaarung mit Akzent II herausragende Dressurpferde wie den Bundeschampion Alabaster (Ldb. Celle) und Auktionsspitzenpferd Atachi W. Abgerundet wird das Pedigree durch den Vollblüter Busoni xx, dessen Nachkommen in allen disziplinen bis Klasse S erfolgreich waren. Über Aalfänger und Goldfalk führt die Mutterlinie zur hannoverschen Stutenfamilie 426/Finkenliebe (v. Finkenstein etc.) die aus dem Hamburger Gebiet stammte.

Miteigentümer: Blue Hors ApS, DK

Paul Schockemöhle