Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü TG-Samen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Kannan

*1992, 172cm
Voltaire Furioso II Furioso xx
Dame de Ranville S.F.
Gogo Moeve Gotthard
Mosaik
Cemeta Nimmerdor Farn
Ramonaa
Wozieta Le Mexico
Rozieta

Zugelassen für:

Belgien, Frankreich, Hannover, Mecklenburg, Niederlande, OS-International, Schweden

Decktaxe:

€ 2,500

Der Vater des Olympiasiegers, weltweit gefragt!

Kannan war mehrfach führend in der WBFSH-Weltrangliste aller Springpferdevererber und behauptet sich dort gegenwärtig auf Rang zwei. Mit dem Sieg von Nino des Buissonets mit Steve Guerdat im Einzel-Springen der Olympischen Spiele 2012 in London toppte Kannan alle seine bisherigen Vererbungserfolge. Zu seinen Nachkommen zählt auch das ehemalige PSI-Pferd A Pikachu de Muze, das für 570.000 Euro versteigert wurde und die WM der sechsjährigen Springpferde 2006 gewann. Die Nachkommen sind in unglaublich hoher Frequenz international erfolgreich: Weit über 200 Kannan-Kinder sind international im Springsport eingesetzt, darunter Bridget, die 2011 Bronze auf den Pan-American-Games gewann, ebenso die mit Meredith Michaels-Beerbaum u.a. in Weltcup-Qualifikationen erfolgreiche Kismet oder Quanna-R/Marc Bettinger.
Kannan war selbst mit Francois Mathy jun. und Michel Hécart international erfolgreich, seine Vorfahren zählen zu den besten Springvererbern weltweit und seine Nachkommen stehen in den Siegerehrungen bedeutender Prüfungen rund um den Globus vorne. Allein in Deutschland sind 77 Kannan-Nachkommen S-erfolgreich. Eine höhere Leistungsdichte in der Vererbung ist kaum denkbar. Der bedeutend aufgemachte Hengst gewann sechsjährig den traditionellen „Classic Circuit“ in Belgien, siebenjährig wurde er belgischer Champion, im Jahr 2000 startete er sein internationales Debut mit dem fünften Platz in einem Großen Preis, gewann 2003 den Großen Preis von Deauville, stand im französischen Team, das die Samsung Super League 2003 und 2004 gewann und wurde französischer Meister. Kannan führt über Voltaire, Furioso II, Nimmerdor, Gotthard, Farn und Le Mexico Springvererber von Weltruhm und gibt deren geballtes Leistungspotenzial konsequent an seine Nachkommen weiter.

Kannan: Absolut vererbungssicher sind seine Nachkommen beständig auf Championatskurs

Paul Schockemöhle