Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

So Unique

*2015, 170cm
Sezuan Zack Rousseau v. Ferro
Orona v. Jazz
Bogeardens Don Romina Don Schufro v. Donnerhall
Bogegardens Laina v. Lionell
Daiquiri Donnerhall Donnerwetter v. Disput
Ninette v. Markus
Wicke Weltmeyer v. World Cup I
Geranie v. Grenadier

Zugelassen für:

DWB, Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.300,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Seinen Fohlen gibt er die ihm eigene Aura des Besonderen mit

So einzigartig – bei So Unique ist der Name Programm – nicht nur hinsichtlich seiner sportlichen Laufbahn, sondern auch bei seiner Vererbungsleistung. Der Hannoveraner und dänische Prämienhengst, Verdener Hengstmarkt-Preistopper, HLP-Sieger, Bundeschampion und erste Champion der Premiere des Finals der Vierjährigen bei der WM der jungen Dressurpferde 2019 in Ermelo/NED gibt seinen Nachkommen seine Aura des Besonderen mit. Seine Fohlen gefallen zudem mit viel Abdruck, starken Rücken, der gewünschten Schulterfreiheit und überlegen in sich ruhendem Charakter.

2020 gewann So Unique unter Eva Möller haushoch die Finalqualifikation für das Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde. In allen drei Grundgangarten, der Durchlässigkeit und dem Gesamteindruck erhielt er ein glattes sehr gut (9,0). Im Finale konnte er mit gesamt 8,1 (Schritt 9,5) nicht ganz an diese Leistung anknüpfen und wurde Zehnter. So Unique stand im deutschen Aufgebot für die Dressurpferde-WM, die Corona-bedingt jedoch abgesagt werden musste.

Der Vater Sezuan war fünf-, sechs- und siebenjährig jeweils Weltmeister der jungen Dressurpferde und gehört zweifellos zu den gefragtesten Dressurhengsten der Gegenwart. Unter seiner Ausbilderin Dorothee Schneider siegte er auch in internationalen Prüfungen bis Inter I. Inzwischen ist er mit Hilfe von Patrik Kittel/SWE bis Grand Prix-Niveau ausgebildet. Auf der Zuchtbühne dominiert der Dänische Siegerhengst, Rekord-HLP-Sieger und Dänische Dressurpferdechampion ebenfalls das Geschehen. So stellte er unseren zweifachen Rekord-HLP-Sieger Sezuan’s Donnerhall, den Vize-Dressurpferde-Weltmeister und -Bundeschampion Secret, die Dressurpferde-WM-Dritte Queenparks Wendy unter Andreas Helgstrand/DEN und unseren Oldenburger Reservesiegerhengst So Perfect, um nur einige Highlights zu nennen.

Die Mutter St.Pr.St. Daiquiri, selbst in Reitpferdeprüfungen siegreich, ist Halbschwester zu den gekörten Hengsten St. Petersburg (v. Sandro Bedo) und Quaterbend Ymas (v. Quaterback), zur Stute Doris Day K (v. De Niro), aus der der gekörte und bis Inter I erfolgreiche Sir Stanislaus (v. Sandro Hit) stammt, zur Stute Dynastie (v. De Niro), die den gekörten Scolari (v. Sandro Hit) und einen Hengst von Bonifatius brachte, und zur Stute Daylight (v. De Niro), die Mutter des gekörten Flanell (v. Fidertanz) und des Grand Prix-Siegers Fats Domino (v. Fidertanz)/Fabienne Müller-Lütkemeier wurde. Daiquiri brachte noch die bis Inter I platzierte Havanna II (v. Hotline). Aus den Töchtern von Daiquiris Schwestern stammen die gekörten Le Vivaldi I und II (beide v. Vivaldi) und Quattroporte (v. Quantensprung).

Der Muttervater Donnerhall gilt als einer der bedeutendsten Linienbegründer der Neuzeit. Selbst unter Karin Rehbein Doppel-Weltmeister, weist das Zuchtbuch für ihn über 120 gekörte Söhne, mehr als 275 Staatsprämienstuten und eine Nachkommen-Lebensgewinnsumme von über 3,22 Millionen Euro aus.

Auch in dritter Generation steht mit dem Celler Landbeschäler Weltmeyer ein Stempelhengst besonderer Güte, der diesen Hengst hinsichtlich seiner imponierenden Ausstrahlung auch maßgeblich geprägt hat. Weltmeyer war Vize-Bundeschampion, Kör- und HLP-Sieger sowie DLG-Champion. Unter seinen über 100 gekörten Söhnen befinden sich mehrere Körsieger, Bundeschampions und HLP-Sieger.

Aus der Urgroßmutter Geranie stammen die beiden gekörten Hengste Aleman (v. Akzent II) und Worldman (v. Weltmeyer). Ihre Tochter Avignon (v. Akzent II) brachte die gekörten Hengste Belfort G (v. Brentano II) und Regazotti (v. Rohdiamant) sowie die St.Pr.St. Gardenia (v. Grafenburg), aus der wiederum der bis Inter I erfolgreiche Rhodes Scolar (v. Rohdiamant) stammt. Weiterhin wurde Geranie über ihre Tochter Pikobella (v. Prestige Pilot) Großmutter des Hengste-Quartetts Balance of Power, Barclay I und II (alle v. Belissimo M) und Fengari (v. Fürstenball). Und aus der Geranie stammt auch die St.Pr.St. Weltina (v. Weltmeyer), die den Dressurpferde-Weltmeister 2008, Dramatic (v. Don Frederico)/Jana Freund und mit Rousseau den ebenfalls gekörten Fürst Rousseau brachte.

Bundeschampion und vierjährig Dressurpferde-WM-Sieger

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle