Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Be Sure

*2018, 168cm
Benicio Belissimo M Beltain v. Bolero
Roxa v. Romadour II
Valencia Velten Third v. Velten-Sohn
Wanja v. Wanderkönig
Susi Sorglos Scuderia Sir Donnerhall I v. Sandro Hit
Esmirald v. Escudo I
Lady Laurie Lauries Crusador xx v. Welsh Pageant xx
Donna Magritha v. Donnerhall

Zugelassen für:

DWB, Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Benicio-Sohn aus bestens bewährtem Stutenstamm

„Ein Hengst mit drei sehr großzügig angelegten Grundgangarten. Er präsentierte sich immer im Gleichgewicht, bergauf und mit sehr, sehr gutem Abdruck. Er bringt unheimlich viele Eigenschaften mit sich, die ihn für den Dressursport begehrlich machen“,
schwärmte Heike Kemmer im Namen der Hannoveraner Körkommission von Be Sure. Der hochnoble, stets präsente Braune ging in Verden nicht nur auf dem Prämienring der Jahrgangsbesten, sondern gehörte auch zu den mit Abstand begehrtesten Offerten
des Hengstmarktes. Als zweite Preisspitze konnten wir dieses Dressurjuwel für unsere Station und damit unsere Züchter sichern. 

Der Vater Benicio erreichte unter Jessica Lynn Thomas/SWE Siege bis Grand Prix. 2011 war er Bundeschampion der sechsjährigen Dressurpferde. Unter seinen rund 20 gekörten Söhnen befindet sich der Oldenburger Siegerhengst Bonds/Beatrice Hoffrogge sowie die Prämienhengste Ben Benicio, By Your Side, Best Buddy und unser Be Sure. Bon Vivaldi NRW gewann 2019 Bronze im Reitpferdechampionat (3j.), 2020 sicherte sich Brighton Silber (4j.). Bereits 2016 ging Silber an Brasilia (3j.).

Die Mutter, Hann.Pr.St. Susi Sorglos, war Siegerstute der Schau in Großenwörden und platzierte sich 2017 bei der Herwart von der Decken-Schau (Ib). Der Muttervater Scuderia war Reservesieger der Oldenburger Frühjahrskörung 2012 und ist international in Jugend-Dressuren erfolgreich. Die

Der Muttervater Scuderia war Reservesieger der Oldenburger Frühjahrskörung 2012 und ist international in Jugend-Dressuren erfolgreich. Vier seiner Söhne wurden gekört. Mit Scarlett O’Hara stellte er die amtierende Vize-Westfalenchampioness und Bundeschampionats-Zehnte.

An dritter Stelle im Pedigree folgt der Vollblüter und Dressur-Linienbegründer Lauries Crusador xx.

Großmutter St.Pr.St. Lady Laurie ist die Vollschwester zu dem gekörten Hengst Le Louvre. Auch sie war bei der Herwart von der Decken-Schau erfolgreich (Ic) und wurde in Elmlohe 2008 und 2009 als beste Halbblutstute herausgestellt.

Aus dem Stader Stutenstamm der Sabimara auch der in den USA gekörte Hengst Fortunato H2O (v. Floriscount), Amascio (v. Amateur), Donar Weiss GGF (v. De Niro) sowie zahlreiche Sportpferde, darunter mit Guayana die EM-Einzelsilber-Gewinnerin 2013 in Vejer de la Frontera/POR, Prämienstuten, wie die Siegerstute der Europaschau 1994 in Brüssel/BEL, St.Pr.St. Galaxy, und Auktionspferde.

Famoser Jungstar mit großer Perspektive

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle