Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Homerun

*2018, 173cm
Henkie Alexandro P Koss v. El Corona
itilde v. Satelliet
Beaujamanda Upperville v. Cabochon
Jamanda v. Zep
Ricarda Sir Donnerhall I Sandro Hit v. Sandro Song
Contenance D v. Donnerhall
Talysha-Rubina M Rohdiamant v. Rubinstein I
Tanjola v. Feiner Stern

Zugelassen für:

DWB, Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Die ganz besondere Zuchtofferte

Homerun ist eine ganz besondere Offerte. Er vereint die spektakuläre Schulterfreiheit, natürliche Balance und kraftvolle Dynamik der Gelderländer Zucht mit der Großrahmigkeit, Grundschwingung und Bewegungseleganz der Warmblutzucht, wobei hier mit Henkie, Sir Donnerhall und dem Rittigkeits-Giganten Rohdiamant die wohl herausragenden Vertreter in direkter Folge das Pedigree des Homerun bestimmen. 

Vater ist der Gelderländer Siegerhengst und HLP-Sieger Henkie, der als erster Vertreter seiner Rasse überhaupt die Zuchtzulassung für die Oldenburger Warmblut-Zucht erhielt. Er war Siegerfohlen in den Niederlanden und belegte 2017 unter dem Sattel seiner Ausbilderin Adelinde Cornelissen/NED Platz sechs bei der WM der fünfjährigen Dressurpferde und gewann das Finale der Hengsteserie in ‘s Hertogenbosch/NED. 2018 kam Platz acht im WM-Finale der sechsjährigen Dressurpferde hinzu, nachdem Henkie in der Qualifikation Zweiter war. 2019 wurde er Sechster bei der Dressurpferde-WM in Ermelo/NED.

Die Mutter St.Pr.St. Ricarda brachte noch das M**-Dressurpferd Fürst Filou (v. Fürst Romancier).

Der Muttervater Sir Donnerhall I hat sich bereits früh den Status eines Stempelhengstes erworben. Selbst zweiter Reservesieger seiner Körung, Landeschampion, HLP-Rekordsieger, Vize-Dressurpferde-Weltmeister und Bundeschampion sowie Hauptprämiensieger, kann er auf über 100 gekörte Söhne verweisen. Vielfach findet er sich auf der Muttervater-Seite, etwa bei den Siegerhengsten Bonds, Feinrich und For Romance I OLD, bei unserem Prämienhengst und S-erfolgreichen For Romance II, dem Westfalenchampion und bis Inter I siegreichen Fürst Magic, dem Vize-Bundeschampion und S-Seriensieger Lilliano OLD/Dorothee Schneider, dem Bundeschampion Revenant und der Oldenburger Siegerstute, Bundeschampioness und P.S.I. Preisrekordlerin Fasine OLD.

Aus der Großmutter Talysha-Rubina M stammt Fiderstern (v. Fidertanz), international erfolgreich im Klassement der Jungen Reiter und der Kleinen Tour.

Der an dritter Stelle folgende Rohdiamant war selbst Siegerhengst, Bundeschampion und Grand Prix-Sieger und zeugte eine ganze Armada erfolgreicher Nachkommen.

Die dritte Mutter Tanjola brachte Serafina (v. Sunny-Boy), in den USA erfolgreich bis Inter I.

Aus dem Oldenburger Stamm auch die Hengste Christo (v. Christ), Rocher d’or (v. Rubinstein), Camp David (v. Classiker), Quantox (v. Qualito), der DSP-Siegerhengst Dante’s Stern (v. Dante Weltino) oder das Grand Prix-Dressurpferd Don Lago (v. Don Romantic)/Uwe Schwanz.

Sohn des Gelderländer dreifach Dressurpferde-WM-platzierten Henkie/Adelinde Cornelissen/NED

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle