Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Casalou PS

*2016 , 168cm
Casallco Casall Caretino
Kira XVII
Zelda IV Contender
Marli
Balcanna Balou du Rouet Baloubet du Rouet
Georgia
Quicanna / Quintera Kannan
Quicosse

Zugelassen für:

Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, OS-International, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen, Zangersheide

Decktaxe:

€ 800,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Mühlen

HLP-Reservesieger

Vom Fleck weg ein Siegertyp: Casalou PS gelangen in seiner ersten Parcourssaison mit Jana Fink und Eiken Sato/JPN im Sattel nicht weniger als neun Siege in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L mit Noten bis 9,0. Seine HLP schloss dieser über viel Einstellung und Kraft verfügende Nachwuchscrack 2021 in Adelheidsdorf mit gesamt 8,63 als Reservesieger hinter seinem Stationsnachbarn Chaccothage Blue PS ab. Für sein Vermögen zückten die Richter die 9,5.

Der Vater Casallco gewann unter Philip Rüping den Großen Preis von Opglabbeek/BEL, war Zweiter in Paderborn, Vierter in Riesenbeck, Siebter im Großen Preis von Lastrup und ging Doppel-Null im Nationenpreis von Drammen/NOR. Damit weist der Weg unseres OS-Reservesiegers, Ib-Hauptprämiensiegers, HLP-Idealspringers (dreimal die Traumnote 10) und Bundeschampionats-Qualifikanten klar in den absoluten Spitzensport. Genau wie der seiner Nachkommen, denen er als Rüstzeug sein schier grenzenloses Vermögen mitgibt. Mehrere Söhne des Casallco wurden gekört, darunter der OS-Siegerhengst, HLP-Springsieger und in der internationalen Youngster-Tour erfolgreiche Cavoiro – H OLD/Tobias Meyer. In den Startlöchern stehen die Oldenburger und Vize-Deister-Springchampioness Casa Lady Love PS/Lennard Runge (6j.), die Hannoveraner Vize-Springchampioness Cosima/Harm Wiebusch, der Bundeschampionats-Siebte und über die P.S.I. Auktion verkaufte Casallbertin/Patrick Stühlmeyer (6j.), der Vize-Deister-Springchampion Cajulio und die drittplatzierte Conny Blue PS. Bereits international sind Cristo/Hergen Forkert, Caskkato TW/Scott Dollemore/GBR und Cajulio/Simon Nizri/MEX unterwegs. Die Casallco-Tochter St.Pr.St. Casalena avancierte zur zweiten Reservesiegerstute bei der Westfälischen Eliteschau. Auf dem 1c-Rang ebenfalls hoch bonitiert: Caramba.

Aus der Mutter Balcanna stammen noch weitere Nachkommen mit Erfolgen in Springpferdeprüfungen sowie das internationale 1,45 Meter-Springpferd Livellouet (v. Livello).

Muttervater Balou du Rouet, selbst in schweren Springen erfolgreich, zeugte den Olympia-Team-Silbergewinner Baloutinue/Laura Kraut/USA, die WM-Einzel- und EM-Team-Bronzegewinnerin sowie Weltcup-Achte Bianca/Steve Guerdat/SUI, den EM-Teamdritten Saura de Fondcombe/Nadja Peter Steiner/SUI sowie den Einzel-Bronzegewinner der Vielseitigkeits-EM Corouet/Sarah Bullimore/GBR. Er ist nicht nur der mit Abstand erfolgreichste Sohn seines berühmten Vaters, des Olympiasiegers und dreimaligen Weltcup-Siegers Baloubet du Rouet, sondern steht auch aktuell wieder unter den Top 15 bzw. Top zwölf der weltbesten Spring- und der besten Vielseitigkeitsvererber laut WBFSH.

Die Großmutter Quintera platzierte sich im internationalen 1,60 Meter-Parcours mit Leon Thijssen/NED und Jaroslaw Skrzyczynski/POL. Sie brachte noch den 1,40 Meter-Jumper Clinton‘s Star (v. Clinton).

Im Pedigree folgen die beiden Evergreens Kannan und Quick Star.

Aus der dritten Mutter Quicosse einige weitere internationale Springpferde, wie Quality Street (v. Calvaro Z; 1,60 Meter-Springen), Conthicosse PS (v. Conthargos; 1,40 Meter-Springen), Kacosse (v. Kannan; 1,40 Meter-Springen), Cendimo’s Star PS (v. Centadel; 1,30 Meter-Springen), Kaskari (v. Kannan; 1,40 Meter-Springen) und Quilara (v. Calvaro Z). Letztere platzierte sich mit Andreas Kreuzer in 1,40 Meter-Springen und brachte den gekörten und international erfolgreichen Sanvaro (v. Sandro Boy) sowie weitere 1,40 Meter-Springpferde.

Oldenburger Stamm der Edoste, daraus auch unser Dressurvererber Fürst Romancier und zahlreiche weitere Hengste, Spring- und Dressurpferde.

 Großmutter Quintera international in 1,60 Meter-Parcours platziert

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle