Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Chacgrano

*2007, 172cm
Chacco-Blue Chambertin Cambridge
Desiree VII
Contara Contender
Godahra II
Gastona (Wizvilina) Grannus Graphit
Odessa
Walaska Wohlgemuth
Izvilina xx

Zugelassen für:

Hannover,OS-International, Mecklenburg, Rheinland, Westfalen, süddt. Verbände

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7% Ust.

WFFS positiv

In der Nachfolge seines großen Vaters Chacco-Blue 

Chacgrano wurde ganz gezielt auf eine Karriere im Spitzensport vorbereitet. Nach Siegen in Springpferdeprüfungen startete er 2014 siebenjährig in der internationalen Youngster-Tour durch. 2017 kamen erste Erfolge unter dem Brasilianer Eduardo Menezes in den Global Champions Tour-Etappen von Cannes/FRA, Shanghai/CHN und Paris/FRA hinzu. Mit Patrick Stühlmeyer im Sattel platzierte sich Chacgrano dann in Calgary/CAN, Hickstead/GBR, Wiesbaden, München, Paderborn, Herning/DEN und Groß Viegeln mit vorn.

Mit Spannung werden in diesem Jahr die ersten Fohlen des 2017 erstmal in den Deckeinsatz genommenen braunen Topsportlers erwartet, der mit grenzenlosem Vermögen, hervorragender Technik und schnellen Reflexen zu punkten weiß.

Vater ist der Elitehengst Chacco-Blue. Er ist selbst ein Sohn des Holsteiners Chambertin aus einer Contender-Godavari xx-Mutter und mehrfach ingezogen auf den Linienbegründer Cor de la Bryère. Er war u.a. Dritter im Großen Preis von Aachen und gewann den Großen Preis von Neumünster. 2015 katapultierten ihn die Erfolge seiner Nachkommen erstmals unter die Top Ten der weltbesten Springvererber. Seit 2017 führt er dieses Ranking des Weltzuchtverbandes WBFSH nun sogar an. Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen gehören u.a. Ben Mahers/GBR Global Tour-Sieger Explosion W, Shane Sweetnams/IRL Team-Europameister Chaqui Z und Enrique Gonzalez/MEX Grand Prix-Siegerin Chacna. Letztere war eine von insgesamt acht Chacco Blue-Nachkommen bei den Weltreiterspielen 2018 in Tryon/USA. Über 40 seiner Söhne wurden gekört.

Die Mutter Gastona ist Vollschwester zu Gaston M, 1989 in Mannheim Bundeschampion und anschließend erfolgreich bis hin zu den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta/USA. Gastona selbst brachte mit Polasko (v. Polytraum), Colasko (v. Colman), Caltona, Calasko Z und Calvogran (alle v. Calvaro Z) noch weitere, international erfolgreiche Springpferde. Über ihre Tochter Whizz Kid (v. Carthago) wurde Gastona zudem Großmutter von Chaganus/Rodrigo Pessoa/BRA, Chataga/Cassio Rivetti/ITA und Chaccocartes (alle v. Chacco-Blue)/Marcel Wegfahrt.

Grannus, selbst in S-Springen siegreich, erwies sich als großer Leistungsträger für den internationalen Springsport – und zwar vielfach, wie bei Chacgrano, auch auf der Muttervaterseite.

Stamm der Vollblut-Urgroßmutter Igra xx. Dieser entstammt einem über Generationen in Russland gepflegten Zweig der Vollblutfamilie 17. Aus ihm gingen noch der Süddeutsche Siegerhengst Sir Nymphenburg I und sein ebenfalls gekörter Vollbruder Sir Nymphenburg II sowie der Süddeutsche Prämienhengst Da Felice hervor. 

Chacgrano: den Topsport im Visier

 

Ergebnisse:

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle