Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Corsini

*2019, 168cm
Cornet Obolensky Clinton Corrado I
Urte I
Rabanna van Costersveld Heartbreaker
Holivea van Costersveld
Fidele Cassini I Capitol I
Wisma
Visita Contender
Paola T

Zugelassen für:

Holstein Global, Mecklenburg, OS-International, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Mühlen

2021 OS Siegerhengst

„Ein Strahlemann in weißer Jacke. Im Rechteck stehend mit gutem Fundament ausgestattet. Das Freispringen absolvierte er mit großen Möglichkeiten, einer immer stark öffnenden Hinterhand und mit sehr viel Vermögen“, lobte Oldenburgs Zuchtleiter Bernhard Thoben unseren Corsini bei dessen umjubeltem Körsieg in Vechta. Bedeutend auch das Pedigree mit der direkten Folge der Welthengste Cornet Obolensky, Cassini I und Contender sowie dem Edelblutanschluss über Narew xx.

Der Vater Cornet Obolensky steht aktuell auf Platz acht der WBFSH-Weltrangliste der besten Springvererber. Er entsandte unzählige Parcourscracks, allen voran den Europameister Clooney/Martin Fuchs/SUI, den Team-Vize-Europameister Comme il faut/Marcus Ehning und den Aachen-Zweiten Balou Du Reventon/Brian Moggre/USA. Achtjährig gewann Cornet Obolensky unter Marco Kutscher bereits Große Preise und Nationenpreise, darunter das Super League Finale. 2008 wurde er, nachdem er Bronze bei der DM sowie die Großen Preise von Balve und Cervia/ITA und den Nationenpreis von Rotterdam/NED gewonnen hatte, ins Deutsche Olympia-Team berufen. Außerdem gehörte Cornet Obolensky 2011 zur deutschen EM-Gold-Equipe von Madrid/ESP.

Der zweite Vater Cassini I gewann unter Franke Sloothaak die Nationenpreise von Aachen und Modena/ITA und war Sieger im Großen Preis von Arnheim/NED. International über 70 gekörte Söhne und zahlreiche Nachkommen im Parcours über 1,60 Meter.

Aus Urgroßmutter Paola T stammen die 1,30 Meter-Springpferde Contender Boy und Chevrolet T (beide v. Contender).

Im Pedigree folgt Contender, 1986 Reservesieger seiner Körung und anschließend einer der bedeutendsten Vererber der Holsteiner Zucht. Er stellte über 120 gekörte Söhne, darunter die Siegerhengste Camiros und Cubito sowie Contendro I. Im Sport gewannen seine Nachkommen über elf Millionen Euro, darunter Montender/Marco Kutscher, 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen/GRE Einzel- und Mannschafts-Bronzegewinner und 2005 bei der EM Doppel-Goldgewinner, Checkmate/Meredith Michaels-Beerbaum, Toni Haßmanns dreifacher Derby-Sieger Collin, Chiara/Ludger Beerbaum und Carlo/Sergio Alvarez Moya/ESP.

Die vierte Mutter Kinshasa brachte die 1,50 Meter-Jumperin Taquila (v. Paramount)/Sebastian Karshüning, die eine Lebensgewinnsumme von über 100.000 Euro erreichte, sowie zwei 1,30 Meter-Springpferde.

Stutenstamm der Arad, daraus u.a. auch die Team-Europameisterin Ballerina (v. Caretino)/Markus Merschformann sowie Singu (v. Singulord Joter)/Hans-Thorben Rüder und die gekörten Hengste Toumba (v. Toulouse), Collado (v. Cassini I), Kaiden (v. Chaman), Qulester (v. Quinar), Classic Jump (v. Clarcon) und viele mehr.

Stamm der Team-Europameisterin Ballerina

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle