Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Hesselhøj Downtown

*2016, 168cm
Hesselhøj Donkey Boy ERA Dancing Hit UNO Don Diego
Sumatra Hit
Søbakkehus Kamilja Milan
Khiwa
Boogie Woogie Zack Rousseau
Orona
Kabooki Ragazzo
Chablis

Zugelassen für:

DWB

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Mit sagenhaften 98 Prozent gewann Hesselhøj Downtown unter dem Züchtersohn Uve Sjøbeck Hoeck die Sichtung zum Dänischen Championat der Vierjährigen. Die 10 vergaben die Richter für den Galopp und die Perspektive, die 9,8 für den Schritt, die 9,7 für den Trab und die 9,5 für die Rittigkeit. 2019 absolvierte er im Anschluss an seine Körung in Herning/DEN seine HLP mit gleichmäßig guten Bewertungen in allen Belangen.

Die ersten Fohlen des Downtown begeisterten mit ihrem edlen Überguss, ihrer optimalen Konstruktion und ihrer Bewegungsdynamik. 

Der bei uns stationierte Vater Hesselhøj Donkey Boy startete 2015 seine Karriere als Prämienhengst der dänischen Hengstkörung und gewann seine HLP mit 889,5 Punkten. 2016 avancierte er zum Siegerhengst der Vierjährigen in Herning/DEN und gewann das Jungpferde-Championat mit der Endnote 9,6. Diesen Titel verteidigte er im darauffolgenden Jahr mit der Endnote 9,96. Außerdem sicherte er sich Bronze bei der WM der jungen Dressurpferde in Ermelo/NED. 2018 sechsjährig platzierte er sich erneut im WM-Finale, um sich dann 2019 siebenjährig die WM-Silbermedaille zu sichern. Hinzu kamen abermals die Titelverteidigungen im dänischen Championat der Sechs- und Siebenjährigen. 2020 gewann er St. Georges und Inter I-Prüfungen mit Ergebnissen von über 75 Prozent und wurde bei der Körung in Herning als Elite-Hengst herausgestellt. Seine Nachkommen sind bereits in Basisprüfungen erfolgreich. Aus seinen ersten Jahrgängen wurden mehrere Söhne gekört. 

Die Mutter Boogie Woogie absolvierte eine hochbewertete SLP und erhielt auf der Elite-Stutenschau in Dänemark die Silbermedaille.

Der Muttervater Zack belegte mit Daniel Bachmann Andersen/DEN bei den Weltreiterspielen in Tryon/USA Rang zehn in der Einzelwertung, platzierte sich hoch in den Weltcup-Finals von Göteborg/SWE und Paris/FRA und erreichte mit dem Dänischen Team Rang fünf bei den Europameisterschaften in Rotterdam/NED. Zu seinen über 30 gekörten Söhnen gehören der Triple-Weltmeister Sezuan oder der Team-Vize-Europameister Glock’s Zonik N.O.P./Edward Gal/NED.

Der dritte Vater Ragazzo gewann in Deutschland seine HLP und siegte bis Inter I. Anschließend war in Schweden und Großbritannien stationiert. Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen zählen das dänische Teampferd Jonstrupgardens Raneur/Lisbet Seierskilde, das Grand Prix-Pferd Remondini/Christina Boos und die international erfolgreiche Barbados Melody.

Es folgen in den weiteren Generationen der Trakehner Schwadroneur und der Hannoveraner Fleuret.

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle