Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

For Real

*2018, 168cm
Farrell Fürstenball Fürst Heinrich v. Florestan I
Maradonna v. Donnerhall
Desert Rose Dacaprio v. Davignon I
Warina v. Wolkenstein II
La Castania Lord Loxley I Lord Sinclair v. Lanciano
Weltlady v. Weltmeyer
Donna Castania Damon Hill v. Donnerhall
Farbenspiel v. Florestan I

Zugelassen für:

Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % Ust.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark 

Höchstmaß an Elastizität und Schwung

Ungemein formschöner Abkömmling des Farrell. Stets dynamisch und schwungvoll in der Bewegung – ein absolutes Highlight der deutschen Reitpferdezucht. Auffällig schon bei seiner Körung 2020 in Münster-Handorf, offenbarte For Real bereits hier seine natürliche Strahlkraft.

Der Vater Farrell war Prämienhengst der Hannoveraner Körung 2013, erzielte 2016 beim Dänischen Championat der Sechsjährigen eine Bewertung von 9,04 und geht inzwischen international erfolgreich. Gleich aus seinem ersten Fohlenjahrgang wurden allein n Deutschland fünf Söhne gekört. Seine Tochter Grevens Fakina avancierte zur Stute des Jahres in Dänemark.

Die Mutter St.Pr.St. La Castania erreichte bei der Westfälischen Elitestutenschau 2015 den 1c-Preis.

Im Pedigree folgt Lord Loxley I, selbst 2004 Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde sowie Vize-Weltmeister in Verden mit Jana Freund. Anschließend unter dem Sattel von Heiner Schiergen bis zur schweren Klasse. Als Deckhengst kann er auf 37 gekörte Söhne, fast 100 Staatsprämienstuten, die Bundeschampions Lord Carnaby, Laetare und FS La Noir verweisen sowie international erfolgreiche Grand Prix-Nachkommen vorweisen.

Die Großmutter Donna Castania ist auch Mutter des S-Dressursiegers Bel Amour (v. Benetton Dream)

Auch der an dritter Stelle im Pedigree folgende Damon Hill NRW muss sich nicht mehr beweisen – weder in der Zucht, wo 15 gekörte Söhne, wie Daily mirror/Benjamin Werndl, rund 20 Prämienstuten und bis zur schweren Klasse erfolgreiche Nachzucht zu Buche stehen, noch im Sport. 2012 gewann der Donnerhall-Rubinstein-Sohn unter Helen Langehanenberg Olympisches Teamsilber in London/GBR und belegte in der Einzelabrechnung Rang vier. Dazu kamen noch Silber im Weltcup-Finale, Doppelgold bei der DM und Platz eins im Großen Aachener Dressurpreis. Und natürlich nicht zu vergessen zweimal Gold bei der WM der jungen Dressurpferde. Im Anschluss ebnete Damon Hill NRW der jungen Jil-Marielle Becks mit Siegen in Hagen und beim Preis der Besten den Weg in den Spitzensport.

Aus der dritten Mutter St.Pr.St. Farbenspiel stammt das Grand Prix-Dressurpferd Santa Maria (v. San Remo).

Aus dem Mutterstamm auch Master Jack (v. Millennium), Friedensrat (v. Ferragamo), Amadin (v. Amantus) und ein Prämienhengst von For Romance I.

Farrell-Lord Loxley-Damon Hill NRW in direkter Linie

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle