Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Freetown

*2017, 173cm
Fürst Wilhelm Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
Lady Scarlett Sandro Hit
Lady Devinja
Schöne Aussicht Sir Donnerhall I Sandro Hit
Contenance D
Latiffa Latimer
Flic Flac

Zugelassen für:

DWB, Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, Schweden, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt. 

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Imponierend in Typ und Aufmachung

Der ungemein langbeinige Freetown verfügt zudem über eine bemerkenswerte Schulterfreiheit, ein hohes Maß an Geschmeidigkeit und ideale Hebel für die Kraftentwicklung in der Hinterhand. 2019 in Oldenburg gekört, wurde diesem bemerkenswerten Talent zunächst genügend Zeit zur körperlichen Reife gegeben. 2020 absolvierte er in Dänemark seine HLP mit erwarteten Höhepunkten hinsichtlich Grundgangarten und Leistungswillen. 2021 erhielt er im Finale des Dänischen Dressurchampionats der Vierjährigen eine 9,4 für den Trab, eine 8,7 für den Schritt, eine 8,5 für den Galopp, eine 9,0 für die Rittigkeit und eine 8,8 für den Gesamteindruck. Mit gesamt 8,8 rangierte er in einem starken Feld an fünfter Stelle.

Der Vater Fürst Wilhelm ging im Sport siegreich bis Intermediaire I und wurde 2017 als VTV-Dressurhengst herausgestellt. Unter seinen zwölf gekörten Söhnen befindet sich auch der Vater unseres Siegerhengstes Forever Love, der HLP-Sieger und Jugend-DM-Vierte Fair Game, und der Reitpferde-Bundeschampion von 2015, Dressurpferde-Vize-Bundeschampion von 2017 und Inter II-erfolgreiche Fürst William OLD.

Mutter ist die Hann.Pr.St. Schöne Aussicht.

Der Muttervater Sir Donnerhall I hat den Sprung auf Platz vier der weltbesten Dressurvererber laut WBFSH-Ranking geschafft. Selbst zweiter Reservesieger seiner Körung, Landeschampion, HLP-Rekordsieger, Vize-Dressurpferde-Weltmeister und Bundeschampion sowie Hauptprämiensieger, kann er auf über 100 gekörte Söhne verweisen.

Aus der Großmutter St.Pr.St. Latiffa AC stammt auch der S-Dressursieger Wynton’s Son (v. Wynton)/Thomas Wagner und die M-Dressursieger Stiene von der Weide (v. Sir Donnerhall I) und Shiraz (v. Soliman de Hus).

An dritter und vierter Stelle im Pedigree folgen Latimer und Feiner Stern.

Die dritte Mutter St.Pr.St. Flic Flac brachte die Stute St.Pr.St. Daireen (v. Donnerhall). Diese wurde Mutter des Hannoveraner Siegerhengstes und Preisrekordlers His Highness (v. Hohenstein) und des S-Dressurpferdes Summertime (v. Sandro Hit). Flic Flac selbst ist Halbschwester des gekörten und Inter I-siegreichen Donnerprinz (v. Donnerhall).

Aus dem Hannoveraner Stamm der Noria auch die Hengste Allround (v. Argentinus), Luxemburg (v. Lukas), Don Jovi (v. De Niro), Sir Sandro (v. Sandro Hit), Walzerkönig (v. Wenzel I), Impressario (v. Imperator), Lord Siclau (v. Lord Pezi), Thronfolger (v. Traumdeuter), Rosenfels (v. Romanov), Adios I bis III (alle v. Arsenik), Barclay I und II (beide v. Belissimo M), Balance of Power (v. Belissimo M), Fürst Rousseau (v. Rousseau), Dramatic (v. Don Frederico), Fengari (v. Fürstenball), Quaterbend Ymas (v. Quaterback), St. Petersburg (v. Sandro Bedo), Worldman (v. Weltmeyer), Aleman (v. Akzent II), Regazotti (v. Rohdiamant) und zahlreiche weitere.

Aus dem Stamm des His Highness

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle