Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Fürst Jazz

*2013, 170cm
Fürst Romancier Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
Ronja Romancier
Edwina
Borendy Painted Black Gribaldi
Litchy
Orendy Jazz
Endy v. Ulft

Zugelassen für:

Hannover, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddt. Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7% Ust.

WFFS negativ

Höchst exklusiv in Typ und Aufmachung 

Dieser überaus vielversprechende Dressuraspirant steht ganz in der Nachfolge seines epochalen Urgroßvaters Jazz. Herrlich aufgemachtes Vorderpferd, dabei stets bergauf im Gleichgewicht und mit großer Übersetzung. Spielend meisterte er seine HLP und beeindruckt mit seinen vielfach prämierten und teuer gehandelten Nachkommen. Hinsichtlich ihres exklusiven Typs und ihrer Bewegungsdynamik sind sie deutlich von ihrem Vater geprägt.

Der Vater Fürst Romancier war Vierter bei der Dressurpferde-WM und dem Bundeschampionat, erhielt die Ia-Hauptprämie und lieferte über 30 gekörte Söhne, darunter der Kör- und Hauptprämiensieger For Romance I und der Prämienhengst For Romance II. Ihre Vollschwester St.Pr.St. Fasine OLD war Oldenburger Siegerstute, Bundeschampioness und P.S.I.-Preisrekordlerin.

Die Mutter Borendy war Reservesiegerin der Stutbucheintragung in den Niederlanden und ging im Endring ihres Jahrgangs.

Der Muttervater Painted Black I ist Sohn des legendären Trakehner Siegerhengstes, Trakehner Hengstes des Jahres 2008, „preferent“-Hengstes in den Niederlanden und 2014 Führenden der WBFSH-Rangliste der weltbesten Dressurvererber, Gribaldi. Er gewann 2003 Silber bei der Dressurpferde-WM, belegte 2009 unter Anky van Grunsven/NED Rang drei im Weltcup-Finale und nahm mit Morgan Barbancon Mestre/ESP an Weltcups, Europameisterschaften, Weltreiterspielen und Olympischen Spielen teil.

Die Großmutter Orendy, ausgezeichnet als prest, ster und pref Stute, lieferte die Vererber Zhivago und Estados (beide v. Krack C). Aus ihrer Tochter stammt der gekörte Grenoble (v. Bordeaux). Ihre Vollschwester Trendy wurde Mutter der Vererber Charmeur (v. Florencio I)/Madeleine Witte-Vrees/NED und Edelman (v. Vivaldi) und ihre weitere Vollschwester brachte den EM-Teambronze-Gewinner Zuidenwind (v. OO Seven)/Rose Mathisen/SWE.

Jazz in dritter Generation stand mit Tineke Bartels und Kirsten Beckers mehrfach in der niederländischen Dressur-Equipe. Bis 2011 führte er das Ranking der besten Dressurvererber weltweit an. Aktuell steht er auf Position vier. In den Niederlanden wurde er mit dem Prädikat „preferent“ ausgezeichnet und wurde 2006 zum „KWPN Pferd des Jahres“ gewählt.

Aus der populären niederländischen Merrielijn 100 kommen noch die Hengste Van Gogh, Der Senaat, Iceberg ST, Kanjer, Zirkit, Rodny, Wannaroo O, Indentiek BH, Wilton und Asgard’s Ibiza sowie zahlreiche Grand Prix-Pferde.

Fürst Jazz - aus einer der leistungsstärksten niederländischen Mutterlinie

Miteigentümer: Joop van Uytert, NL

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle