Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Fürsten-Look

*2011, 170cm
Fürstenball Fürst Heinrich Florestan I
Dawina
Maradonna Donnerhall
Marella
Lady Diamond Londonderry Lauries Crusador xx
Windsor Queen
Waluna Weltmeyer
Antara

Zugelassen für:

Hannover, Oldenburg, Westfalen, Mecklenburg, Rheinland, süddt. Verbände, Schweden, Dänemark

Decktaxe:

€ 1.200,- zzgl. 7% Ust.

WFFS positiv

Im Look eines Siegers

Siegerhengst – HLP-Dressursieger – Hannoveraner Champion – Bundeschampion – Hauptprämiensieger – WM-Bronzegewinner – die Karriere des wunderschönen Solotänzers Fürsten-Look kennt stets nur das Maximalergebnis. Im Anschluss an seinen Sieg 2014 bei der 3. Oldenburger Sattelkörung in Vechta setzte er auch mit einem Dressur-Ergebnis von 9,41 bei seiner HLP in Schlieckau neue Maßstäbe. Für seine Leistungsbereitschaft, seine Rittigkeit und seinen Schritt gab es eine 10,0. 2015 gewann er das Hannoveraner- und das Bundeschampionat und wurde in Vechta für die Qualität seines ersten Fohlenjahrganges als Oldenburger Hauptprämiensieger herausgestellt. 2018 siegte er auf Anhieb in S-Dressuren und holte bei der Dressurpferde-WM in Ermelo/NED Bronze, nachdem er die Finalqualifikation klar gewonnen hatte. Drei Söhne des Fürsten-Look wurden gekört. Seine sportlichen Nachkommen platzierten sich altersgemäß in Reitpferdeprüfungen vorn.

Der Vater Fürstenball war Oldenburger Körsieger, HLP-Sieger, Oldenburger Hauptprämiensieger, Bundeschampion und Oldenburger Landeschampion, Dressurpferde-WM-Finalist, Sieger in S-Dressuren bis St. Georges, VTV Dressurhengst, die Nummer eins in der FN Zuchtwertschätzung, Dänischer Elite-Hengst und „Stallion of the year“ in Dänemark. Außerdem wird Fürstenball im Oldenburger Sportförderkader geführt, erkennbar am Namenszusatz OLD. Die Mutter St.Pr.St. Lady Diamond brachte noch den gekörten San Severo (v. San Amour) und die bis St. Georges platzierte Sardera S (v. Sandro Hit). Sie selbst ist Vollschwester zur Bundeschampioness La Perla, die ihrerseits die beiden gekörten Hengste Feretti I und II (v. Funtime) brachte, und Halbschwester zum gekörten Du Moulin (v. Davignon I). Der Muttervater, der Halbblüter Londonderry, war 1997 Körsieger, 1999 Bundeschampion und 2013 „Hannoveraner Hengst des Jahres“. Er sorgte für eine nachhaltige Verbreitung des wertvollen Edelblutes seines Vaters Lauries Crusador xx. In dritter Generation steht der Celler Landbeschäler Weltmeyer, selbst Kör- und HLP-Sieger, DLG-Champion und der beim Reitpferde-Bundeschampionat 1987 in Vechta, damals noch mit Mindestanforderung entschieden, Rang drei belegte. Der 1998 zum „Hannoveraner Hengst des Jahres“ gekürte Fuchs nahm mit über 100 gekörten Söhnen maßgeblich Einfluss auf die Zucht. Fürsten-Look resultiert aus der westfälischen Stutenfamilie der Hanny, aus der auch die gekörten Hengste Dacapo, Levator, Pilot‘s Treffer, Sonnenkönig und Whitford sowie das Grand Prix-Dressurpferd Gollywogg hervorgingen.

Fürsten-Look: würdiger Thronfolger in der väterlichen Dynastie

Miteigentümerin: Lone Bøegh Henriksen, DK

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle