Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Deckhengste

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Knock-Out

*2015
Expression Vivaldi Krack C
Renate-Utopia
Melody Vincent
Ganulda
Slunora Ferro Ulft
Brenda
Lunora Goodtimes
Unora

Zugelassen für:

DWB, KWPN, Oldenburg

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % Ust.

WFFS negativ

Stationiert in Dänemark

Charme und Eleganz

Ein Dressurspezialist zum Verlieben: Blutgeprägt, mit großen Linien und bedeutenden Partien und viel Kadenz. Knock-out ging bei der KWPN-Körung auf dem Prämienring und wurde 2019 auch bei der Dänischen Körung prämiert. Seine HLP legte er in Dänemark mit einem Gesamtergebnis von 828,50 Punkten im vorderen Feld eines ausgesprochen stark besetzten Prüfungsdurchgangs ab.

Knock-out stammt ab vom Vivaldi-Sohn Expression, der unter Diederik van Silfhout/NED Erfolge bis Weltcup-Küren verbucht, nachdem er 2013 vierjährig beim Pavo-Cup die 10,0 für seinen Trab und für alle anderen Merkmale eine 9,0 erhalten hatte und auch in der Hengstencompetitie in ’s-Hertogenbosch/NED nicht zu schlagen war. 2014 und 2015 nahm er an der WM der jungen Dressurpferde teil und belegte im Finale der sechsjährigen Platz sechs. Expression stellte bereits gekörte Söhne und sporterfolgreiche Nachkommen.

Die Mutter Slunora ist Vollschwester zum Grand Prix-Pferd Thai Bo und zum bis Inter I-erfolgreichen Adventure.

Der Muttervater Ferro sicherte sich dreifaches Championatssilber. Unter Coby van Baalen stand er bei den Weltreiterspielen 1998 in Rom/ITA, bei der EM 1999 in Arnheim/NED und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney/AUS jeweils in der zweitplatzierten Mannschaft der Niederlande. Außerdem belegte er Rang zwei im Weltcup-Finale von ‘s-Hertogenbosch/NED. Zu seinen acht gekörten Söhnen gehören Rousseau, Negro, Metall und Rhodium. In den Niederlanden erhielt er die Auszeichnung „keur“.

Der an dritter Stelle folgende HLP-Sieger Goodtimes vereint die Springheroen Nimmerdor und Caletto I und zeugte selbst eine ganze Armada für höchste Abmessungen. Sein Sohn Lucky Times gewann vier- und fünfjährig den Pavo-Cup und platzierte sich anschließend in Großen Preisen, Kennet W und Van Schijndel’s Kris/Jesper Romp/NED holten Gold bzw. Silber bei Jugend-Europameisterschaften, Lorenzo Gold bei den Pan American Games. Ebenfalls in Großen Preisen erfolgreich: VDL Groep Cacharel/Samantha McIntosh/NZL, Kenwood/Karl Brocks und Obekix R.

Mit bedeutendem Springblut angereichert

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle