Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Sir Donnerhall

*2001, 171cm
Sandro Hit Sandro Song Sandro v. Sacramento Song xx
Antenne II
Loretta Ramino
Lassie
Contenance D Donnerhall Donnerwetter
Ninette
Contenance II Feldherr
Contenance v. Grundyman xx

Zugelassen für:

Finnland, Frankreich, Hannover, Holstein Global, Italien, Mecklenburg, Oldenburg, Polen, Rheinland, Schweden, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.800,- zzgl. 7 % USt.

WFFS negativ

Stationiert in Mühlen

Bereits Platz 14 im WBFSH-Ranking der weltbesten Dressurvererber

Sir Donnerhall I stellt mit seiner Vererbung immer wieder einmalige Rekorde auf. So gewannen, neben Special Diva OLD (2014) und Smirnoff (2016), die von ihm abstammenden Vollgeschwister Cindy OLD (2013), Sir Heinrich (2014), Candy OLD (2017), Caty OLD (2018) und Casey OLD (2020) Gold bei den Bundeschampionaten. Candy OLD und Casey OLD waren zudem Oldenburger Siegerstute und führen damit die Schar der über 369 prämierten Töchter des Sir Donnerhall I an. Candy OLD gewann zudem Bronze bei der Dressurpferde-WM (5j.). Sa Coeur avancierte zum Dressurpferde-Doppel-Weltmeister, wurde mit einem Zuschlagspreis von 2,31 Millionen Euro Spitzenpferd der P.S.I.-Auktion und kann internationale Grand Prix-Platzierungen vorweisen. Er ist nur einer von einer ganzen Reihe von Auktionspreisrekordlern.

Die Gewinnsumme der Grand Prix-erfolgreichen Nachkommen des Sir Donnerhall I, darunter Sai Baba Plus/Boaventure Freire/POR, Semper Fidelis/Heather Blitz/USA, Sir Heinrich M, Sir Deauville, Sunshine Tour, Syriana/Mary Hanna/AUS, Sir Fashion/Anna von Wendt/FIN bewegen sich längst im siebenstelligen Bereich und bescherten ihm einen Platz unter den Top 15 der weltbesten Dressurvererber laut WBFSH-Ranking. Sir Hohenstein/Bianca Nowag gewann Teamgold und Kür-Silber bei der EM der U25-Grand Prix-Reiter in Marignano/ITA. Damit ist Sir Donnerhall I endgültig aus dem Schatten seines bedeutenden Vaters Sandro Hit herausgetreten.

101 gekörte Söhne, darunter zahlreiche Sieger und Prämienhengste sowie der Dressurpferde-WM-Dritte Sir Olli, stehen zu Buche.

Viele Sir Donnerhall I-Töchter wurden Hengstmütter, abzulesen an den Siegerhengsten Bonds, Feinrich und For Romance I OLD, dem Prämienhengst For Romance II, dem Westfalenchampion Fürst Magic, dem Vize-Bundeschampion und S-Seriensieger Lilliano OLD/Dorothee Schneider, dem Bundeschampion Revenant und der Oldenburger Siegerstute, Bundeschampioness und P.S.I. Preisrekordlerin Fasine OLD. Beim Deutschen Fohlenchampionat 2019 stellte Sir Donnerhall I mit dem zweitplatzierten Stutfohlen erneut ein Topfohlen.

Sir Donnerhall selbst war 2003 zweiter Oldenburger Reservesieger, 2005 HLP-Sieger und Ia-Hauptprämienhengst und 2006 Bundeschampion und Dressurpferde-Vize-Weltmeister (5j). Er ist gefördert bis zur schweren Klasse. Aufgrund der hohen züchterischen Beanspruchung wurde er aber nicht weiter im Turniersport eingesetzt.

Der Vater Sandro Hit, selbst Dressurpferde-Weltmeister und -Bundeschampion, hat sich als Stempelhengst in der Dressurpferdezucht früh einen Namen gemacht.

Aus der Mutter St.Pr.St. Contenance D stammen noch der gekörte Vollbruder und Weltcup-Finalist Sir Donnerhall II/Morgan Barbarçon/ESP, der AES-gekörte Rubberball (v. Rubinstein) und der ebenfalls Grand Prix-erfolgreiche Stratege/Cora Jacobs.

Muttervater ist der Jahrhundertvererber Donnerhall.

Sir Donnerhall: begnadeter Championmacher

 

Ergebnisse:

Ergebnisse - Nachkommen:

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle