Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste Frischsamen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Top Gear

*2012, 169cm
Totilas Gribaldi Kostolany
Gondola II
Lominka Glendale
Elsa
Dosalla Don Frederico Donnerhall
Cleopatra
Sanzia Sandro Hit
Eniza v. Espri

Zugelassen für:

Hannover, Holstein Global, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl, 7 % USt.

WFFS positiv

Stationiert in Mühlen

Der Burg-Pokal-Vierte

 

„Sehr, sehr ansprechende Vorführung und ein Hengst mit ganz, ganz großem Potenzial. Er befindet sich auf einem wirklich guten Weg und wurde von seiner Reiterin ausgesprochen gut in Szene gesetzt“, lobte Christoph Hess in seinem Kommentar die Vorstellung unseres Top Gear OLD im stark besetzten Finale um den Nürnberger Burg-Pokal 2020. Der lackschwarze Edelmann erhielt unter seiner Ausbilderin Isabel Freese/NOR stolze 75,293 Prozent und rangierte mit einem Rückstand von gerademal 20 Punkten hinter dem Sieger auf einem hervorragenden vierten Platz.

Mit über 77 Prozent hatte sich Top Gear OLD für diese prestigeträchtige Prüfung der besten Nachwuchs-Dressurpferde Deutschlands qualifiziert. Zuvor verbuchte er bei seinem internationalen Debüt etwa in der Wiesbadener Jungpferde-S-Dressur Ergebnisse von über 80 Prozent.

2014 startete Top Gear OLD seine Karriere als gefeierter Reservesieger der Oldenburger Körung und gehörte auch bei seinem 30-Tage-Test 2015 in Schlieckau zu den Besten (8,78). So erhielt er für seinen Charakter die glatte 10 und von den Fremdreitern für seine Rittigkeit eine 9,75. Anschließend qualifizierte er sich für das Bundeschampionat. 2018 setzte er seine Siegesserie in Dressurpferdeprüfungen der Klasse M fort.

Die ersten Nachkommen des Top Gear OLD beginnen vielversprechend in Basis- und Aufbauprüfungen, wie der Dressurpferdeprüfungens-Sieger Takeo. Mehrere Söhne des Top Gear wurden gekört. Sein Hengstfohlen Top Secret war mit 17.000 Euro eins der teuersten der Elite-Auktion in Vechta.

Der Vater Totilas gewann 2009 bei der EM in Windsor/GBR Doppel- und 2010 bei den Weltreiterspielen in Lexington/USA Triplegold. Außerdem war er beim Weltcup-Finale 2010 in ’s-Hertogenbosch/NED nicht zu schlagen und erzielte mehrfach Weltrekord-Ergebnisse. Der Zucht lieferte er bald 30 gekörte Söhne, wie unseren Körsieger, Schwedischen Dressurpferde-Champion, Dressurpferde-WM-Dritten, Burg-Pokal-Sieger und achtjährig bereits in der Grand Prix-Klasse siegreichen Total Hope OLD, den zweifachen Dressurpferde-WM-Zweiten Governor-STR/Adelinde Cornelissen/NED und den Baden-Württemberger Champion und Inter II-Sieger Birkhof’s Topas FBW/Nicole Casper.

Der jüngere Vollbruder Cartoon ist siegreich in M**-Dressuren und die Halbschwester Zolla (v. Zonik) siegte in schweren Dressurprüfungen.

Der Muttervater Don Frederico war Hannoveraner Körsieger, Bundeschampionatsfinalist und siegte in S-Dressuren. 2009 wurde er mit dem „Grande-Preis“ und 2012 mit dem Titel „Hannoveraner Hengst des Jahres“ geehrt.

Die Großmutter Saniza brachte drei gekörte Hengste. Rosandro (v. Rosario), Royalist (v. Royal Hit) und Be Smart (v. Bordeaux). Ersterer siegte in Dressuren bis Inter II. Mit gesamt 9,1 gewann er 2009 die Finalqualifikation beim Bundeschampionat (5j.) und holte sich im Warendorfer Finale dann mit der Gesamtnote 8,8 Silber. 2010 belegte Rosandro im Bundeschampionatsfinale (6j.) Platz vier. Zuvor brillierte Rosandro bereits mit Seriensiegen in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen sowie Platz drei in seinem 30-Tage-Test 2007 in Schlieckau. Be Smart geht unter Niederländischer Flagge in der internationalen Kleinen Tour.

Der Urgroßvater Sandro Hit, selbst Dressurpferde-Weltmeister und -Bundeschampion, hat sich als Stempelhengst in der Dressurpferdezucht früh einen Namen gemacht.

Aus der Urgroßmutter Enzia stammt das internationale Springpferd Confederate Grey (v. Coupe de Coeur), das S-Springpferd Hidalgo (v. Waldsee)/Oliver Ross und die beiden S-Dressurpferde Latino (v. Landor S) und Lord Leo (v. Lauries Crusador xx).

An vierter Stelle im Pedigree folgt der vielseitige Vererber Espri, zu dessen Nachkommen der Dressur-Team-Olympiasieger und -Weltmeister Elvis VA/Nadine Capellmann und Sieger der Spring-Weltcups von 1996 in Genf/SUI und 1997 in Göteborg/SWE, E.T. FRH/Hugo Simon/AUT, gehören.

Aus dem Hannoveraner Stamm der Duldsame kommen noch der gekörte Hengst Movie Star W und diverse erfolgreiche Dressur- und Springpferde.

Top Gear: Totilas mal Donnerhall – mehr Leistungsabsicherung geht nicht!


 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an-/abmelden.

Paul Schockemöhle