Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Nach oben
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Hengste TG-Samen

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

Zucchero Gold

*2013, 174cm
Zonik Zack Rousseau
Orona
Romanik Romanov Blue Hors
Dunja
Performance Prince Thatch xx Thatch xx
Petroleuse xx
Donna Donnerhall
Poulette

Zugelassen für:

Hannover, Mecklenburg, Oldenburg, Rheinland, süddeutsche Verbände, Westfalen

Decktaxe:

€ 1.000,- zzgl. 7 % USt.

WFFS positiv

Weltmeister! Bundeschampion!

Mehr geht nicht. Nach dem Sieg im Bundeschampionat 2018 war Zucchero Gold (Sportname Zucchero OLD) 2019 auch bei der WM der sechsjährigen Dressurpferde das Maß der Dinge. Und wieder gab es Traumnoten: 9,7 für „den wirklich schönen Trab mit viel Schwung, guter Selbsthaltung und Anlehnung“, kommentierte Richter Christoph Hess. 9,4 für „Losgelassenheit, Takt und Raumgriff“ im Schritt, 9,7 für die „natürliche Balance und die Tragkraft des Hinterbeins“ im Galopp, 9,7 für die Durchlässigkeit und 9,8 für die Perspektive. Bereits im Jahr zuvor hatte sich Zucchero Gold bei der Dressurpferde-WM mit Rang vier (9,24) empfohlen, nachdem er in der Finalqualifikation Zweiter war. 2017 vierjährig gewann der im Oldenburger Sportförderkader OLD geführte Zucchero Gold das Oldenburger Landeschampionat. 2019 ging dieser Rittigkeitstraum nun erstmals in den Deckeinsatz.

Der Muttervater Glock’s Zonik N.O.P., der mit Zack, Romanov und Don Schufro die in der dänischen Zucht einflussreichsten Hengste vereint, gewann zuletzt unter Edward Gal/NED bei der EM- in Rotterdam/NED Teamsilber und belegte im Special und der Kür die Plätze acht und sechs. Mit Zum Glück RS2 OLD stellte er u.a. den frischgekürten Bundeschampion und mit Zenon einen vielversprechenden Nachwuchsbeschäler.

Auf der Muttervaterseite steht der für die Warmblutzucht bedeutende Vollblüter Prince Thatch xx. Sein wohl auffälligster Nachkomme war der Team-Weltmeister und -Europameister sowie dreifache Deutsche Meister Piccolino/Klaus Husenbeth.

Der dritte Vater Donnerhall war unter Karin Rehbein Doppel-Team-Weltmeister, Team-Europameister und Deutscher Meister. Er hat die Dressurpferdezucht nachhaltig beeinflusst mit seinen weit über 100 gekörten Söhnen und seinen zahlreichen Sportnachkommen.

Aus dem Stamm kommt noch der Prämienhengst Robert Downey Junior.

Zucchero Gold: prädestiniert für höhere Aufgaben

Paul Schockemöhle