Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü Panoramica stalloni

Paul Schockemöhle

Instagram Facebook YouTube
Brandzeichen

My Vitality

*2017, 170cm
Vivaldi Krack C Flemmingh
Gicara II
Renate-Utopia Jazz
Darla-Utopia
Tolivia D-Day Donnerschwee
Rudira
Nalivia Argus
Folivia

Approvato in:

My Vitality will be presented to the German breeding associations after the danish licensing and the 14 day test in March.

Tasso di monta:

€ 1.000,-  (IVA esclusa)

WFFS negativo

Di stanza in Danimarca

Vollbruder zum Burg-Pokal-Sieger Vitalis

Mit My Vitality stellt sich der jüngere Vollbruder zu unserem Hauptbeschäler Vitalis vor. Von erhabener Schönheit zieht er alle Blicke gleich auf sich. Und in Bewegung schon jetzt eine eigene Klasse. Sicherlich wird er in die Spuren seines über die Dressurpferde-Weltmeisterschaften bis hin zum Sieg im Burg-Pokal schlagzeilenträchtig unterwegs seienden Bruders Vitalis treten.

Der Vater Vivaldi war in den Niederlanden HLP-Reservesieger. 2007 gewann er den Pavo Cup der Fünfjährigen und wurde von Hans Peter Minderhoud/NED 2008 und 2009 auch zum Sieg in der KNHS/KWPN Hengst-Serie geritten, wobei er für seinen Trab die 10,0 erhielt. Anschließend platzierte er sich international erfolgreich bis St. Georges. 2013 gewann er bei der KWPN-Körung die VHO-Trophy. Fortan hatte die Zucht Vorrang und hier lieferte Vivaldi Hengstspitzen in Serie und zwar in den Niederlanden, mit u.a. Desperado N.O.P./Emmelie Scholtens/NED, Glock’s Dream Boy N.O.P./Hans Peter Minderhoud/NED, Expression/Diederik van Silfhout/NED, Eye Catcher und Ferdinand, und in Deutschland, mit u.a. dem Westfälischen Reservesieger Van Vivaldi, dem Oldenburger Reservesieger Versace, dem Oldenburger Ic-Hauptprämien-Sieger Cennin/Madeleine Witte-Vrees/NED, dem 2. Oldenburger Reservesieger Veneziano/Daniel Bachmann Andersen/DEN, dem Hannoveraner Prämienhengst Livaldon und zuletzt unserem mit einem Zuschlagspreis von über zwei Millionen Euro absoluten Hengstmarktrekordler, dem jahrgangsbesten Hannoveraner Prämienhengst Vivino.

Die Mutter Tolivia wurde dreijährig zur Siegerstute in den Niederlanden ernannt.

Der Muttervater D-Day war 1994 in Oldenburg Prämienhengst und 1996 Sieger seiner HLP in Neustadt/D. Im Sport siegte er in der Kleinen Tour. Züchterisch hinterließ er seine Spuren vor allem in den Niederlanden und in Schweden.

Der Urgroßvater Argus ging sowohl in der Dressur als auch im Springen bis Grand Prix erfolgreich und der sich in vierter Generation anschließende Aktion J zählte mit Gyula Dallos/HUN zu den erfolgreichsten Dressurhengsten seiner Generation.

Ein Talent, wie es im Buche steht

 

Newsletter

Qui è possibile iscriversi / ritirarsi alla nostra newsletter.

Paul Schockemöhle