Zahlreiche, teuer bezahlte Auktionsfohlen

Mit durchweg hochmodernen, bewegungsgenialen Fohlen übertraf Be Sure alle hochgesteckten Erwartungen. Völlig zu recht war er am meisten eingesetzte Deckhengst in Dänemark. Aus seinen zahlreichen, teuer bezahlten Auktionsfohlen ragt der 67.000 Euro-Preistopper der SWB Elite-Fohlenauktion in Flyinge/SWE, Bijou, heraus. Seine züchterische Sonderstellung bestätigte Be Sure auch sportlich. So rangierte er beim Dressurpferde-WM-Finale der Fünfjährigen in Ermelo/NED unter Thomas Sigtenbjerggaard/DEN mit einem Ergebnis von über 80 Prozent an elfter Stelle und stand auch beim Dänischen Championat im Finale. Be Sure war Prämienhengst in Hannover und Dänemark und wurde 2022 als DWB Siegerhengst herausgestellt. Unter Mette Sejbjerg Jensen/DEN erhielt er beim Dänischen Dressurpferdechampionat mit 9,4 die höchste Rittigkeitsnote und wurde auch hinsichtlich seiner Perspektive (9,3) und seiner Grundgangarten (Trab und Galopp 9,0, Schritt 8,7) mit Topbewertungen und Silber belohnt. Zuvor hatte Be Sure seine HLP in Dänemark als zweiter Reservesieger absolviert. Für den Trab, den Galopp, die Rittigkeit und die Leistungsfähigkeit erhielt er jeweils eine 9,0.

 

Der Vater Benicio, 2011 Bundeschampion der sechsjährigen Dressurpferde, erreichte unter Jessica Lynn Thomas/SWE Siege bis Grand Prix. Unter seinen mehr als 30 gekörten Söhnen befinden sich der Oldenburger Siegerhengst und S-erfolgreiche Bonds/Beatrice Hoffrogge und der Reservesieger By my Dancer. Grand Prix-Erfolge kann Ballando/Katie Duerhammer/USA vorweisen. Und dann sind da noch die Inter II-platzierten Bonfire Heart GH/Saskia Lieben-Seutter und Bosco sowie der Inter I-siegreiche Bonfire/Kira Goerens-Ripphoff. Mit Baroness Bibi stellte Benicio 2021 die Reitpferde-Bundes- und Westfalenchampioness sowie Westfälische Siegerstute, die 2023 zudem Rang vier beim Dressurpferde-Bundeschampionat belegte.

 

Die Mutter, Hann.Pr.St. Susi Sorglos, war Siegerstute der Hannoveraner Schau in Großenwörden und platzierte sich 2017 bei der Herwart von der Decken-Schau (Ib).

 

Der Muttervater Scuderia war Reservesieger der Oldenburger Frühjahrskörung 2012 und startete mit Selina Söder in internationalen Jugend-Dressuren. Vier seiner Söhne wurden gekört, darunter der S-erfolgreiche Sapperlot VMT/Anja Wernitznig. Mit Scarlett O’Hara stellte er die Vize-Westfalenchampioness und Bundeschampionats-Fünfte.

 

Die Großmutter St.Pr.St. Lady Laurie ist die Vollschwester zu dem gekörten Hengst Le Louvre. Auch sie war bei der Herwart von der Decken-Schau erfolgreich (Ic) und wurde in Elmlohe 2008 und 2009 als beste Halbblutstute herausgestellt.

 

An dritter Stelle im Pedigree folgt der Vollblüter und Dressur-Linienbegründer Lauries Crusador xx.

 

Aus dem Stader Stutenstamm der Sabimara kommen auch der in den USA gekörte Hengst Fortunato H2O (v. Floriscount), Amascio (v. Amateur), Donar Weiss GGF (v. De Niro) sowie zahlreiche Sportpferde, darunter die EM-Einzelsilber-Gewinnerin 2013 in Vejer de la Frontera/POR, Guayana, sowie Prämienstuten, wie die Siegerstute der Europaschau 1994 in Brüssel/BEL, St.Pr.St. Galaxy, und zahlreiche Auktionspferde.

 

Siegerhengst, Prämienhengst, Dänischer Vize-Champion, Dressurpferde-WM-Finalist

Benicio
Susi Sorglos
Belissimo M
Valencia
Scuderia
Lady Laurie
Beltain
Roxa
Velten Third
Wanja
Sir Donnerhall I
Esmiralda
Lauries Crusador xx
Donna Magritha

2023