Fohlenpreisspitzen beim Vererberdebüt

Gleich aus seinen ersten Fohlenjahrgängen stellte Chaccothage Blue PS mit Chianti’s Chacco die 28.500 Euro-Preisspitze der Schockemöhle Helgstrand Online-Fohlenauktion. Beim Oldenburger Fohlenchampionat ging Bronze an eine Tochter. Ebenfalls Bronze sicherte sich ein weiteres Stutfohlen beim Bonefelder Championat. Beim Deutschen Fohlenchampionat gehörte eine Tochter zu den besten Stutfohlen. Für die herausragende Qualität seines Premierenjahrgangs wurde Chaccothage Blue PS in Oldenburg zum Hauptprämiensieger gekürt.

Zum gelungenen Start als Topvererber kam die sportliche Expertise hinzu. Unter Patrick Stühlmeyer verbuchte Chaccothage Blue PS serienweise Siege und vordere Platzierungen in Springpferdeprüfungen auf dem Dobrock und in Rastede, mit Noten bis 9,2. „Wenn man ihn springen sieht, denkt man an grenzenloses Vermögen. Das Pferd wickelt den Sprung durch den Körper ab“, lobte Peter Teeuwen im Namen der Jury die Finalrunden beim Bundeschampionat, für die Chaccothage Blue PS eine 8,8 und eine 9,0 erhielt – und damit Rang sechs belegte. Seine HLP in Adelheidsdorf absolvierte er als Sieger, wobei er für sein Springvermögen und seine Rittigkeit eine 9,5 und seine Leistungsbereitschaft gar die Traumnote 10 erhielt. Mit gesamt 9,03 lag er deutlich vor der 36-köpfigen Konkurrenz.


Der Vater Chacco-Blue verbuchte zahlreiche wertvolle Platzierungen über internationale Abmessungen, unter denen Rang drei im Großen Preis von Aachen und der Sieg im Großen Preis von Neumünster besonders hervorstechen. Die Erfolge seiner Nachkommen katapultierten ihn 2015 erstmals unter die Top Ten der weltbesten Springvererber. Von 2017 bis 2022 führte er dieses Ranking des Weltzuchtverbandes WBFSH in ununterbrochener Folge an. 2023 steht er auf Platz zwei. Auf das züchterische Konto des Elitehengstes gehen der Olympiasieger, EM-Einzel-Silber- und Team-Bronzegewinner und Global Champions Tour-Sieger Explosion W/Ben Maher/GBR, der Olympia-Sechste Chanyon/Daisuke Fukushima/JPN, der Team-Europameister Chaqui Z/Shane Sweetnam/IRL, der Zweite im Nations Cup-Finale und Chacon/Eoin McMahon/IRL. Bei nahezu allen Championaten stellte Chacco-Blue die meisten Nachkommen. Über 100 seiner Söhne wurden gekört, darunter noch unsere international hoch erfolgreichen Chac Boy PS, Chacfly PS und Chacoon Blue.


Die Mutter Conthina PS ist unter dem Sattel von Patrick Stühlmeyer erfolgreich in 1,45 Meter-Springen. In der Zucht brachte sie unseren Vizebundeschampion, Vize-Oldenburger-Landeschampion und bereits international in der Youngster-Tour erfolgreichen Chacoothargos PS OLD (v. Chacoon Blue)/Anastasia Nielsen/MON, die international bis 1,50 Meter-Springen erfolgreichen London Times PS/Dominika Gaalova/SVK und Clever Boy (beide v. London)/Louis Le Grelle/BEL bzw. Lara Postillon/FRA und die international in Nachwuchs-Springen erfolgreiche Santa Rosa du Lys (v. Cornet du Lys) unter Damian Ancic/ARG


Der Muttervater Conthargos stellte Toppferde in Serie, darunter die 1,60 Meter-Springpferde und Pan American Games-erfolgreichen Pia Contra/Nicolas Pizarro/MEX, Abril Iconthon/Leandro Moschini/ARG und Condara/Luis Fernando Larrazabal/VEN sowie Conthargo-Blue/Roberto Previtali/ITA, Chadina/Mckayla Langmeier/USA, Ciara PS/Simone Blum, Concare PS/Matthew Sampson/GBR, Conthargos/Nicholas Dello Joio/USA, So Nice/Nicolas Pizarro/MEX, Celine/Karen Polle/JPN und die Einzelgoldgewinnerin bei der Junioren-EM in Gorla Minore/ITA, Tailormade Contou/Anastasia Nielsen/MON, und die Teamgoldgewinnerin, Conthanja/Coen Williams/IRL. Mehr als 30 seiner Söhne wurden gekört, angeführt von den beiden bis 1,60 Meter-Springen-erfolgreichen Continental Blue/Philip Rüping und Conthinder/Andrzej Oplatek/POL sowie dem zweifachen Siegerhengst Conthalou.


Die Großmutter Leomitage war unter ihrem Sportnamen Aloubette international in 1,45 Meter-Springprüfungen erfolgreich. Sie wurde 2013 über die P.S.I.-Auktion verkauft und brachte mit Conmitage/Celine Schoonbroodt-de Azevedo/BEL, Carmilou PS, TinTin ex. Contharm/Bronislav Chudysa/SVK (alle v. Conthargos) und Chamitage (v. Chacco-Blue) noch weitere internationale Springpferde.


Dritter Vater ist der Argentinus-Sohn Armitage, der zunächst mit Marcus Ehning und später mit Guido Klatte in 1,50 Meter-Springen siegte. Das letztgenannte Paar gewann 2011 zudem Gold bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren.


Die dritte Mutter Leonie (Sportname Baloubet’s Lady) platzierte sich in 1,35 Meter-Springen und brachte den in der internationalen Youngster-Tour erfolgreichen Carlitus (v. Cartogran) und die in 1,40 Meter-Springen platzierte Chilonie (v. Chilento)/Jonathan Gordon/IRL. Aus ihrer Tochter Cuba Libre Z (v. Couletto) stammt unser Vizebundeschampion und inzwischen international bis 1,40 Meter-Springen erfolgreiche Messuletto PS OLD (v. Messenger)/Philipp Houston. Außerdem brachte Leonie noch den 1,50 Meter-Jumper Sanletto (v. Sanvaro)/Salvador Oñate/MEX. Tochter Leonie’s Girl (v. Sandro Hit) brachte den in Kanada gekörten und in Weltcup-Springen erfolgreichen Bubamara (v. Clinton II)/Balázs Kruscó/HUN sowie weitere Springpferde. Auch aus der Tochter Leonie Landa (v. Lando) stammen gleich mehrere international erfolgreiche Jumper.


Im Pedigree folgen Baloubet du Rouet und Literat.


Die vierte Mutter Leona brachte den gekörten Hengst Ukato (v. Stakkato), der unter Willem Greve/NED die Großen Preise von Hagen a.T.W. 2011 und Dresden 2010 gewann, sowie zehn weitere Springpferde.


Holsteiner Stamm 5064, daraus Calido I und II, Careful Paramount, Casaltino und zahlreiche weitere Hengste sowie Top-Springpferde.


Sechster im Bundeschampionatsfinale


Chacco-Blue
Conthina PS
Chambertin
Contara
Conthargos
Aloubette/Leomitage
Cambridge
Desiree VII
Contender
Godahra II
Converter
Cajandra Z
Armitage
Leonie / Baloubet`s Lady

2022

2023

Aberdeen
*2023, v. Chaccothage Blue PS - Arpeggio
Züchter:
Wilhelm Rohlfing
Reiter:
2023 Teilnahme Deutsches Fohlenchampionat in Lienen
Chacco's Top
*2023, v. Chaccothage Blue PS - Graf Top
Züchter:
Klausing GbR
Reiter:
2023 14.000 Euro 31. Elite-Fohlenauktion in Vechta