Springpferde-Sieger in Serie

Sie stehen in den Startlöchern: die sprunggewaltigen Nachkommen des Chacfly PS, die in Springpferdeprüfungen bereits ihr überragendes Talent unter Beweis stellen konnten, wie die Sieger Casey TW/Benjamin Wulschner, Crunchy Nut E/Steffen Buchheim, Mundbergs Cha Cha Cha/Ida Mundberg/DEN, Chalou Fly PS und Chabecco Fly PS. Chacandro Fly PS/Patrick Stühlmeyer wurde Deister-Champion, Coreal B/Roman Duchac/CZE gewann Gold beim Hannoveraner Springpferde-Masters (4j.). Auch die Zahl der gekörten Hengste mehrt sich stetig. Chaclight/Cherobino war Hannoveraner Prämienhengst und Hengstmarkt-Preishighlight, Coldplay VDM Z mit einem Schlussgebot von 205.000 Euro teuerster Hengst der Zangersheide-Körung. In Schweden avancierte Chaccafly CL zum HLP-Sieger. In den Niederlanden wurde bei den KWPN-Championaten Pretty Woman ES als Siegerstute herausgestellt. Die Chacfly-Tochter Chacira P gewann überlegen das DSP-Freispringchampionat (3j.). Zudem war Checkmate AS mit 18.500 Euro-Preisspitze der springbetonten Elite-Fohlen Auktion in Dänemark.

Chacfly PS sammelte unter Eiken Sato/JPN und Laura Strehmel Siege und Platzierungen in den 1,45 Meter-Springen in Opglabbeek/BEL, Kronenberg/NED, Riesenbeck, Ommen/NED und Lier/BEL. National kam Bronze bei den Weser-Ems-Meisterschaften hinzu. Chacfly PS war bereits früh ein Überflieger. So absolvierte er seine HLP 2016 in Adelheidsdorf mit einem Rekordergebnis von 9,49, wobei er in sechs Einzelkriterien (Vermögen, Manier und Gesamteindruck) die Maximalnote 10 und für die Rittigkeit eine 9,5 erhielt. Anschließend wurde er in Verden mit dem begehrten Stakkato-Preis für Hannover geehrt. In Vechta kam zudem für die herausragende Qualität seiner ersten Fohlenjahrgänge die Oldenburger Ib-Hauptprämie hinzu. 2016 gewann Chacfly PS Bronze beim Hannoveraner Championat (4j.) in Verden. Serienweise siegte er in Springpferdeprüfungen, davon allein in der Saison 2018 zwölfmal unter dem Sattel von Patrick Stühlmeyer. Die Bundeschampionats-Qualifikation in Klein Roscharden gewann er mit einer 8,8. Anschließend folgte der Sprung in die schwere Parcoursklasse.


Chacflys überragende Möglichkeiten im Parcours sind durch sein außergewöhnliches Leistungspedigree klar vorgezeichnet. Der Vater Chacco-Blue verbuchte zahlreiche wertvolle Platzierungen über internationale Abmessungen, unter denen Rang drei im Großen Preis von Aachen und der Sieg im Großen Preis von Neumünster besonders hervorstechen. Die Erfolge seiner Nachkommen katapultierten ihn 2015 erstmals unter die Top Ten der weltbesten Springvererber. Von 2017 bis 2022 führt er dieses Ranking des Weltzuchtverbandes WBFSH in ununterbrochener Folge an. 2023 steht er auf Platz zwei. Auf das züchterische Konto des Elitehengstes gehen der Olympiasieger, EM-Einzel-Silber- und Team-Bronzegewinner und Global Champions Tour-Sieger Explosion W/Ben Maher/GBR, der Olympia-Sechste Chanyon/Daisuke Fukushima/JPN, der Team-Europameister Chaqui Z/Shane Sweetnam/IRL und der Zweite im Nations Cup-Finale und Chacon/Eoin McMahon/IRL. Bei nahezu allen Championaten stellte Chacco-Blue die meisten Nachkommen. Über 100 seiner Söhne wurden gekört, darunter noch unsere international hoch erfolgreichen Chac Boy PS und Chacoon Blue.


Die Mutter Shentara ist Halbschwester zum gekörten und international erfolgreichen Quickcento (v. Quicksilber), zur in Großen Preisen platzierten Nintara (v. Nintender), zu weiteren erfolgreichen Sportpferden und zur Stute Diacenta (v. Diarado), die die beiden 1,45 Meter-Springpferde Diatender TW und Nindino PS (beide v. Nintender)/Tiffany Foster/CAN brachte. Die Shentara-Tochter Cha Lady Fly PS (v. Chacco-Blue)/Greta Matienzo/MEX sammelte Erfolge bis 1,40 Meter-Springen.


Der Muttervater Sir Shutterfly ist Vollbruder des mehrfachen Gewinnsummenmillionärs Shutterfly unter Meredith Michaels-Beerbaum. Außerdem ist er Halbbruder der international erfolgreichen Springpferde Let’s Fly/Rodrigo Pessoa/BRA und Remedi D/Marco Kutscher.


In dritter Generation steht mit Dobel’s Cento der Olympia-Teamgold-Gewinner von Sydney/AUS und –Teambronze-Gewinner von Athen/GRE, der EM-Teamgold-Gewinner von Donaueschingen und -Teambronze-Gewinner von Arnheim/NED sowie Weltcup-Sieger von Leipzig unter Otto Becker.

Chacfly PS repräsentiert den Holsteiner Stamm 5819. Aus diesem stammen auch die Hengste Casino, Charriol, Landioso, Le Coeur, Tiépolo und Zünftiger sowie die Sportpferde Comme Ci Comme Ca/Cora Ackermann-Ripke, Gittina/Otto Becker und Toi Toi Toi/Jürgen Kurz.


Internationale Parcourserfolge

Chacco-Blue
Shentara
Chambertin
Contara
Sir Shutterfly
Centara
Cambridge
Desiree VII
Contender
Godahra II
Silvio I
Famm
Cento
Gettina

2022

2023

Chacandro Fly PS
*2018, v. Chacfly PS - Action-Breaker
Züchter:
Gestüt Lewitz
Reiter:
Patrick Stühlmeyer
M*-Springpferdeprüfungen
Coreal B
*2019, v. Chacfly PS - El Bundy I
Züchter:
Georg Bräuer
Reiter:
Roman Duchac/CZE
2023 1. Pl. Masters-Springpferde 4j. in Verden
Chaccafly CL
*2019, v. Chacfly PS - Quiwi Dream
Züchter:
Carsten Lauck
Reiter:
Rebecca Milton/SWE
2023 gekört und schwedischer HLP-Sieger
Pretty Woman ES
*2020, v. Chacfly PS - Tornesch
Züchter:
Egbert Schep
Reiter:
2023 Siegerin niederländisches Springstuten Championat in Ermelo/NED