Herausragende Nachkommen

Die Nachkommen des Conthalou sind in aller Munde. Ein Sohn entschied beim Deutschen Fohlenchampionat klar die Springfohlenwertung für sich und platzierte sich auch bei den Dressurfohlen an achter Position. Beim Holsteiner Fohlenchampionat siegte eine Tochter. Außerdem stellte er diverse Auktionsspitzen, darunter die Oldenburger und DSP-Fohlen-Preistopper Connery (33.000 Euro) und Con Cormint. Und die ersten Söhne unseres OS-Siegerhengstes und Oldenburger Hauptprämiensiegers wurden gekört.


Mit Bewertungen bis 9,2 verbuchte Conthalou Siege in Springpferdeprüfungen inklusive der Qualifikation für das Bundeschampionat. Auch bei seinem 50-Tage-Test in Adelheidsdorf erhielt er Topnoten für die Springmanier (9,0), das Vermögen (9,0), die Leistungsbereitschaft (9,5), die Rittigkeit (9,0), das Interieur (9,25) und den Gesamteindruck (9,0). Mit gesamt 8,86 musste er sich in dem starken, 35-köpfigen Prüfungsfeld als zweiter HLP-Reservesieger nur knapp geschlagen geben.


Der Vater Conthargos stellte Toppferde in Serie, darunter die 1,60 Meter-Springpferde und Pan American Games-erfolgreichen Pia Contra/Nicolas Pizarro/MEX, Abril Iconthon/Leandro Moschini/ARG und Condara/Luis Fernando Larrazabal/VEN sowie Conthargo-Blue/Roberto Previtali/ITA, Chadina/Mckayla Langmeier/USA, Ciara PS/Simone Blum, Concare PS/Matthew Sampson/GBR, Conthargos/Nicholas Dello Joio/USA, So Nice/Nicolas Pizarro/MEX, Celine/Karen Polle/JPN und die Einzelgoldgewinnerin bei der Junioren-EM in Gorla Minore/ITA, Tailormade Contou/Anastasia Nielsen/MON, und die Teamgoldgewinnerin, Conthanja/Coen Williams/IRL. Mehr als 30 seiner Söhne wurden gekört, angeführt von den beiden bis 1,60 Meter-Springen-erfolgreichen Continental Blue/Philip Rüping und Conthinder/Andrzej Oplatek/POL.


Die Mutter Belinda platzierte sich 2023 international unter Joseph Clayton/GBR jeweils an zweiter Stelle in den Großen Preisen von Gijon/ESP und St. Tropez/FRA und wurde Dritte im Großen Preis von Wellington/GBR. For Chacco TN (v. For Pleasure), Halbbruder der Mutter Belinda, gewann 2023 unter das Finale der Youngster-Tour in Riesenbeck.


Unsere Leistungsgaranten Balou du Rouet und Chacco-Blue stehen in den nachfolgenden Generationen und sichern das Pedigree des Conthalou auf das Trefflichste ab.


Die Großmutter Chaccos-Lüd ist Halbschwester zu einem OS-Prämienhengst von Los Angeles sowie Vollschwester zu den beiden Prämienhengsten Chacco’s Son I und II (beide v. Chacco-Blue). Chacco’s Son I stand 2018 und 2019 unter Maurice Tebbel im siegreichen deutschen Nationenpreis-Team beim CHIO in Aachen, gehörte zum fünftplatzierten EM-Team in Göteborg/SWE und platzierte sich in den Großen Preisen von Rom/ITA, Hamburg und La Baule/FRA vorn. Chacco’s Son II war 2015 Oldenburger Hauptprämiensieger, platzierte sich in den Bundeschampionats-Finals und geht inzwischen international. Chaccos-Lüd selbst brachte den OS-Reservesieger und bis 1,40 Meter-Springen siegreichen Corydon van T&L (v. Cornado NRW)/Frederic Vernaet/BEL und den in der internationalen Youngster-Tour siegreichen Hengst For Chacco TN (v. For Pleasure)/Marriet-Hoekstra/NED.


Aus dem Stamm kommen noch die die gekörten Hengste Power Light/Alois Pollmann-Schweckhorst, Cessna, Durex und Amantino sowie die Sportpferde Whoopy/Jan Sprehe, Mya Mercedes/Stefan Engbers, Let’s Fly/Erik Kunze und Baldobes/Roberto Prevital/ITA.


OS-Siegerhengst und Hauptprämiensieger

Conthargos
Belinda
Converter
Cajandra Z
Balou du Rouet
Chaccos-Lüd
Contender
Fontirell
Carthago Z
Jalanda
Baloubet du Rouet
Conette/ Georgia
Chacco-Blue
Lancley

2022

2023

Cheeky Summer
*2023, v. Conthalou - Stalypso
Züchter:
Heiner Sommer
Reiter:
2023 Champion der springbetonten Hengstfohlen Deutsches Fohlenchampionat in Lienen
gekörter Hengst
*2021, v. Conthalou - Check In
Züchter:
Holger Siems
Reiter:
2023 gekört in Verden